Glorreicher Rosenkranz

Hier wird der Sieg Christi (Ostern, Pfingsten, Aufnahme Mariens) betrachtet.

1. GEHEIMNIS: Jesus, der von den Toten auferstanden ist

„Am ersten Tag der Woche gingen die Frauen mit den wohlriechenden Salben, die sie zubereitet hatten, in aller Frühe zum Grab. Da sahen sie, dass der Stein vom Grab weggewälzt war; sie gingen hinein, aber den Leichnam Jesu, des Herrn, fanden sie nicht. Während sie ratlos dastanden, traten zwei Männer in leuchtenden Gewändern zu ihnen. Die Frauen erschraken und blickten zu Boden. Die Männer aber sagten zu ihnen: Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, sondern er ist auferstanden. Erinnert euch an das, was er euch gesagt hat, als er noch in Galiläa war: Der Menschensohn muss den Sündern ausgeliefert und gekreuzigt werden und am dritten Tag auferstehen.

 

Da erinnerten sie sich an seine Worte. Und sie kehrten vom Grab in die Stadt zurück und berichteten alles den Elf und den anderen Jüngern. Es waren Maria Magdalena, Johanna und Maria, die Mutter des Jakobus; auch die übrigen Frauen, die bei ihnen waren, erzählten es den Aposteln. Doch die Apostel hielten alles für Geschwätz und glaubten ihnen nicht. Petrus aber stand auf und lief zum Grab. Er beugte sich vor, sah aber nur Leinenbinden (dort liegen). Dann ging er nach Hause, voll Verwunderung über das, was geschehen war.“ (Lk. 24, 1-12)

 

2. GEHEIMNIS: Jesus, der in den Himmel aufgefahren ist

„Als er das gesagt hatte, wurde er vor ihren Augen empor gehoben, und eine Wolke nahm ihn auf und entzog ihn ihren Blicken. Während sie unverwandt ihm nach zum Himmel emporschauten, standen plötzlich zwei Männer in weißen Gewändern bei ihnen und sagten: Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor? Dieser Jesus, der von euch ging und in den Himmel aufgenommen wurde, wird ebenso wieder kommen, wie ihr ihn habt zum Himmel hingehen sehen.“ (Apg. 1,9-11)

3. GEHEIMNIS: Jesus, der uns den Heiligen Geist gesandt hat

„Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn heftiger Sturm daher fährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Alle wurden mit dem Heiligen Geist erfüllt und begannen, in fremden Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.“ (Apg. 2,1-4)

4. GEHEIMNIS: Jesus, der dich o Jungfrau in den Himmel aufgenommen hat

„Als nun der Arme starb, wurde er von den Engeln in Abrahams Schoß getragen.“ (Lk. 16,22)

5. GEHEIMNIS: Jesus, der dich o Jungfrau im Himmel gekrönt hat

„Feindschaft setze ich zwischen dich und die Frau, zwischen deinen Nachwuchs und ihren Nachwuchs. Er trifft dich am Kopf und du triffst ihn an der Ferse.“ (Genesis 3,15)

 

„Gott hat sie zur Königin des Himmels und der Erde gemacht, zur Anführerin seiner Heerscharen, zur Verwalterin seiner Schätze, zur Ausspenderin seiner Gnaden, zur Vollbringerin seiner großen Wunder, zur Versöhnerin und Fürsprecherin der Menschheit, zur Siegerin über die Feinde Gottes und zur treuen Gefährtin seiner Großtaten und seiner Triumphe.“ (Goldenes Buch S.54)

 

„Durch die Gnade ist Maria Königin des Himmels und der Erde, sowie Jesus deren König ist, als Gott und Erlöser. Wie nun das Reich Jesu Christi nach dem Wort: Das Reich Gottes ist in euch, besonders im Herzen, im Innern des Menschen liegt, so ist das Reich Mariens vor allem im Innern des Menschen, d. h. in seiner Seele. Weil sie mit ihrem Sohn in den Seelen mehr verherrlicht wird als in der ganzen sichtbaren Schöpfung, dürfen wir sie mit den Heiligen als Königin der Herzen ansprechen.“ (Goldenes Buch S.62)

 

Translator - Tłumacz:

Besucherzaehler