St. Otto Pasewalk

St. Otto Pasewalk, Marktstr., 17309 Pasewalk

1882 begann der Bau der heutigen Kirche. Die Kirchweihe erfolgte am 19. Mai 1885 durch den fürstbischöflichen Delegaten Johannes Maria Assmann aus Berlin. Das Patrozinium erinnert an den heiligen Otto von Bamberg, den „Apostel Pommerns“. In den folgenden Jahren stieg die Anzahl der Gemeindemitglieder an, so dass am 4. Mai 1891 die Missionspfarrei zu einer ordentlichen Pfarrei erhoben wurde. 1913 durchbrach man die Westwand des Gebäudes, um den Altarraum an die noch heute vorhandene Stelle zu verlegen. Zehn Jahre später gestaltete der Malermeister Ruschin den Altarraum farblich aus. 1925 schaffte die Gemeinde das Gemälde Kreuzigungsgruppe an. 1929 erfolgte eine Renovierung der Kirche durch den Kirchenmaler Schutow aus Bingen am Rhein.

Translator - Tłumacz:

Besucherzaehler