Fastenessen 17.03.2013

In vielen Gemeinden ist es eine gute Tradition geworden am MISEREOR- Sonntag oder während der Fastenzeit zu einem "Fastenessen" einzuladen und den Erlös der MISEREOR-Kollekte oder einem konkreten MISEREOR-Projekt zu spenden. In unserer Gemeinde wird das noch nicht allzu lange praktiziert, aber mir ist noch gut in den Ohren, dass viele meinten, das könnte man doch gerne öfter machen! Vielleicht auch mal als „Kirchenkaffee“? Dann hat man die Möglichkeit mit vielen Leuten gleichzeitig ins Gespräch zu kommen.

Woran lag es, das in diesem Jahr die Beteiligung nicht all zu groß war? War die vorhergehende Ankündigung nicht ausreichend? Oder waren einfach nur einige krank oder anderweitig verhindert? Diesmal waren wir auch unter uns ohne evangelische Gemeindemitglieder. Zu Essen war sehr reichlich vorhanden und so mancher staunte über die Vielzahl der verschiedenster Suppen. So standen wohl 8- 9 Kochtöpfe / Essen zur Auswahl. Den fleißigen Köchen bzw. Köchinnen sei für Ihren Einsatz hier sehr herzlich gedankt! Leider konnte man nicht überall gleich-zeitig probieren. An diesem Sonntag machte Pfarrer Helmut Gentz in unserer Gemeinde Vertretung und staunte nicht schlecht auch über die Kinderfastenaktion- SOLIBROT und Osterkerzen gestalten! Marc und Hanna verkauften stolz die verschieden-sten Brot- und Brötchensorten, welche sie tags zuvor mit Frau Bexten selbst frisch gebacken hatten. Übrigens wurde alles gut verkauft und schmeckte wirklich prima!! Der gesamte Erlös für die Osterkerzen und Soli-Brot sowie für das Fastenessen erbrachte: 139,00 € .

Vielen Dank allen Beteiligten für euren Einsatz, auch allen Osterkerzenbastlern! Alle Mühe und Zeit hat sich gelohnt. Das Geld wird für wichtige Projekte gegen Hunger gut eingesetzt! Vielleicht sind im nächsten Jahr wieder viele Gemeindemitglieder, Kinder und auch Jugendliche bei dieser Fastenaktion dabei! Das wäre doch echt schön….

 

Bettina Gentz

Translator - Tłumacz:

Besucherzaehler